Jetzt starten Kostenlosen Termin vereinbaren
Allgemeines

NEOOS® Studie der Uni Mainz

NEOOS® Studie der Uni Mainz
Autor
Veröffentlich am
6. Mai 2024

Letzte Beitrage

 Aktuelle Studie der Johannes Gutenberg Universität Mainz

Die EEG Messungen der aktuellen Studie an der Universität Mainz sind abgeschlossen und ausgewertet. Hier die erste Stellungnahme nach Abschluss der EEG Messungen:

„Nach Abschluss und Auswertung aller EEG-Messungen bestätigen wir gerne konkret die Ergebnisse der EEG-Messungen zur Wirkung des KOSYS Sprachlernsystems neoos®. Eine 10-minütige Anwendung des getesteten Sprachlernprogramms reicht aus, damit Gehirnareale aktiviert werden, die mit der Verarbeitung von sprachlicher Information in Verbindung stehen.

Die EEG-Daten zeigen, dass das Wernicke-Areal, das die für sensorische Sprachverarbeitung (Sprachverstehen) verantwortlich ist, ebenfalls aktiviert wird. Das ist ein plausibles Ergebnis, da die Probanden in der aktuellen Studie die Sprache passiv rezipieren. Ferner wird im vorderen Bereich des Gehirns (Stirnseite) das Arbeitsgedächtnis-und Aufmerksamkeitszentrum aktiviert.

Das Arbeitsgedächtnis ist wichtig, um eingehende Informationen - ähnlich wie beim Arbeitsspeicher eines Computers - aufrecht zu erhalten, damit diese für weitere Vorgänge bei der Informationsverarbeitung zur Verfügung stehen und integriert werden können. Untestehend sehen Sie ein Bild der EEG-Ergebnisse. Dargestellt sind die Aktivierungsquellen im Gehirn, die durch die Anwendung des KOSYS Sprachlernprogramms neoos® auftreten.“

Dr. Diana Henz, Neurowissenschaftlerin an der Johannes Gutenberg Universität Mainz

Eine Übersicht über den Aufbau der Studie erhältst du in dem folgenden Video mit Dr. Diana Henz:


Zur Historie NEOOS® und wissenschaftliche Nachweisbarkeit - schon mit Beginn der Grundlagenforschung und Prototypen Entwicklung in den Jahren 1997 bis 1999 wurde das Wirkprinzip von Josua Kohberg geprüft und immer wieder durchgängig in der Wirksamkeit verifiziert. Erste Elektroenzephalografie Aufnahmen wurden bereits im März 2001 mit mehreren Modellen der ersten Entwicklungsstufe angefertigt, was die Wirksamkeit des Hörens über die Haut® zum ersten mal wissenschaftlich nachwies. Die aktuellste Studie zu NEOOS® und FNPLY® wurde ebenfalls wieder von Frau Dr. Henz angefertigt:

Seit dem Markteintritt im Jahr 2000 wurden mehr als 50 Studien, Anwendungsbeobachtungen und unterschiedlichste Biofeedback Messungen mit der bewährten Technologie des NEOOS® durchgeführt. Auf der Basis all dieser Forschungsergebnisse wurde die Wirksamkeit nachhaltig verifiziert und die Entwicklung unserer Technologie sichergestellt.


Wenn du wissenschaftlich interessiert bist, stellen wir dir einen Auszug aus den Publikationen von Simone und Josua Kohberg zur Verfügung. Du kannst diese hier zum Download anfordern.

Über den Autor

Jetzt zum Newsletter anmelden.

Erfahre mehr über unsere Neuigkeiten und Aktionen!

Datenschutz